Asset Management Plus

Das Custom Pack Asset Management Plus besteht aus den Bausteinen „Lagerverwaltung“, „Inventur“, „Leihgeräte“ und „Verbrauchsmaterial/Kleinteile“. Es stellt also eine effektive Erweiterung bestehender Funktionen der Asset-Verwaltung in Matrix42 dar.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei - neben einer weiteren Vereinfachung der Lagerverwaltung - auf der Planung, Durchführung und Auswertung von standortübergreifenden Inventuren. In diesem Zusammenhang bringt Asset Management Plus geldwerte Vorteile mit sich. Die Funktionen und Abläufe der einzelnen Bausteine dieses wirkungsvollen Custom Packs sind haarfein aufeinander abgestimmt und greifen technisch nahtlos ineinander.

Ein weiteres Plus: Unser Add-on MALM lässt sich ohne Weiteres mit ihm verbinden und vereinfacht somit viele der beinhalteten Prozesse zusätzlich.

 

Lagerverwaltung für Matrix42

  • Sie wollen Kunden aus dem nächstgelegenen Lager beliefern?
  • Sie möchten ein System, das Ihnen genau sagt, wo Ihr Lagergut liegt?
  • Sie wünschen sich die Möglichkeit, ein anderes Asset im Lager zu wählen, ohne den laufenden Workflow abzubrechen?
  • Bei Servicebuchungen innerhalb des Systems wollen Sie hinsichtlich Alter und Standort des gewünschten Geräts direkt ein passendes Asset für den entsprechenden Liefervorgang vorgeschlagen bekommen?

Der Baustein „Lagerverwaltung" erweitert den Standardfunktionsumfang des Matrix42 Asset Managements um diverse Funktionen für eine noch komfortablere Lagerverwaltung. Dazu gehören z.B. die Abbildung der unterschiedlichen Lagerstandorte sowie eine Zuordnung der Assets zu bereitgestellten Services nach dem „First-in-First-out“-Prinzip.

Für jeden Standort erfolgt eine genaue Lagerzuordnung. Die Reservierung von Assets kann durch die zusätzliche Funktion „Asset-Tausch“ wieder rückgängig gemacht oder geändert werden. Zusätzlich zur Dokumentation der Auslieferung erhält der Support-Mitarbeiter eine Aufgabe, die automatisch den richtigen Lagerstandort für die Abholung enthält.

Inventur für Matrix42

  • Sie wollen eine Inventur sinnvoll planen, effektiv durchführen und korrekt auswerten?
  • Sie möchten die Datenqualität Ihrer Assets in Matrix42 optimieren?
  • Sie wünschen sich, mit “totem Kapital” in Form nicht erfasster Assets aufzuräumen? Sie wollen, dass dieses korrekt erfasst und zukünftig komplett vermieden wird?

Der Baustein „Inventur“ für Matrix42 ermöglicht es Ihnen, Inventuren zu planen, durchzuführen und sogar direkt auszuwerten.

Dabei entscheiden Sie, welche Asset-Typen und welche Standorte inventarisiert werden sollen. Stellen Sie Teams für die Inventur je Standort zusammen. Die berechtigten Teammitglieder bekommen die Assets in Matrix42 angezeigt und können diese bei der Inventur abhaken. Noch einfacher funktioniert dieser Prozess mit unserem Add-on MALM. Durch Scannen der Assets werden diese automatisch auf der Inventurliste bestätigt und müssen nicht mehr manuell bearbeitet werden.

Für alle nicht gefundenen Assets besteht die Möglichkeit, diese am Ende der Inventur einer bestimmten Kategorie zuzuordnen. Assets, die stattdessen während der Inventur auftauchen und noch nicht in Matrix42 vorhanden sind, können hingegen direkt angelegt werden. Auf diese Weise verbessert sich die Datenqualität Ihrer Assets in Matrix42 um ein Vielfaches. Totes Kapital aufgrund nicht erfasster Assets wird umgewandelt und zukünftig direkt vermieden!

Durch diesen volltransparenten Prozess und korrekt aufgeführte Assets werden zudem unnötige Tickets eingespart und das Incident Management erleichtert.

 

Leihgeräte für Matrix42

  • Sie setzen den Matrix42 Service Catalog in Kombination mit dem Asset Management ein?
  • Sie möchten eine komfortable Handhabung der Prozesse für Leihgeräte?
  • Sie wollen eine ordentliche Dokumentation, wer wann welches Leihgerät benutzt?

Der Baustein „Leihgeräte“ erlaubt es, den Prozess der Ausgabe und Rücknahme von Leihgeräten mit dem Matrix42 Asset Management abzubilden.

Mit der Kalenderansicht behalten Sie einen Überblick über alle ausgeliehenen Geräte. Der Baustein enthält außerdem eine Erweiterung, die es erlaubt, im Service Catalog einen Artikel nur für eine bestimmte Zeit zu beantragen. Mit der Beantragung erfolgt parallel die Erstellung zweier Aufgaben für den Support - eine für die Bereitstellung, eine für die Rücknahme des Assets.

Verbrauchsmaterial / Kleinteile für Matrix42

  • Sie wollen Kleinteile oder Verbrauchsmaterial in großer Stückzahl im Matrix42 Asset Management teilautomatisiert erfassen?
  • Sie wollen diese nach Verbrauch aus dem Asset Management löschen?
  • Sie wollen festlegen, welches Lager welchen Standort mit Verbrauchsmaterial beliefert?

Der Baustein „Verbrauchsmaterial / Kleinteile“ für Matrix42 bietet eine Vielzahl an Vereinfachungen und Erweiterungen für das Matrix42 Asset Management im Umgang mit Verbrauchsmaterialien und Kleinteilen. Die Erfassung solcher Assets ist mit dem Custom Pack erheblich einfacher, da diese nicht mehr einzeln angelegt werden müssen. Zudem wurde das Set an Parametern deutlich reduziert. Wie Standard-Assets sind Verbrauchsmaterialien oder Kleinteile über den Service Catalog anforderbar.

Auch eine automatische Bestandsüberwachung z.B. für Nachbestellungen ist integriert. Mit der Erstellung der Aufgabe zur Auslieferung werden Kleinteile bzw. Verbrauchsmaterialien mit dem Status reserviert versehen. Nach der Auslieferung werden diese für eine bessere Übersicht im Asset Management wieder gelöscht.

Software für Helden!

Software mit dem
Know-how der Besten

Als europaweit führendes Systemhaus und Berater wissen wir, wo Anwender heute der Schuh drückt. Unsere Add-ons machen aus Ihren Mitarbeitern echte Helden. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Informationstermin.

Erfahren Sie mehr in unseren Fallstudien

Hamburg Energie

Non-IT Service Management mit Matrix42 beim Energieversorger Hamburg Energie.

Stadtverwaltung Konstanz

Die Stadtverwaltung Konstanz bringt mit Matrix42 Verwaltung und IT näher zusammen.

GEDORE

Matrix42 Service Catalog im Zusammenspiel mit MALM von Consulting4IT beim Werkzeughersteller GEDORE

RENA Technologies

RENA Technologies wählt sein Unified Endpoint Management (Matrix42) mit Weitblick

Friedehorst

Rundum-Pflege für die IT-Umgebung bei der Stiftung Friedehorst - Wie man Personalkosten mit Matrix42 einspart

Stadtverwaltung Baden-Baden

Baden-Baden stellt mit Matrix42 den Service in den Mittelpunkt

BGV

Beim Vertrags-Management geht der BGV mit Matrix42 auf Nummer sicher

MiRO

Automatisierte IT-Services laufen mit Matrix42 bei MiRO wie geschmiert

Simon Hegele

Wie man IT-Kosten mit Matrix42 transparent macht

Breuninger

Change Management bei Breuninger mit Matrix42

ONTEC Automation

Automatisierer ONTEC setzt mit enSilo auf automatisierte Sicherheit. 

© 2022 Consulting4IT GmbH
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close