Wir machen Kunden zu Helden

5 Fragen mit ... Eduard Franke von der Stadt Rastatt

Eduard Franke, zuständig für den Fachbereich Personal, Organisation und EDV bei der Stadt Rastatt, war bereits fünfmal bei unseren Trainings und das nächste ist bereits gebucht. Was überzeugt ihn so sehr von unseren Schulungen, dass er kein Training auslässt? Wir haben ihn nach seiner Meinung gefragt.

Eduard, wie oft hast Du bereits an einem Training der C4IT teilgenommen und warum hast Du dich für uns entschieden?

Ich war bereits fünfmal da – Dreimal für Empirum, einmal für Service Desk und einmal für Service Catalog. Und die nächste Schulung ist bereits gebucht. Ich habe von meinem vorherigen Arbeitgeber, wo ich in der Softwareentwicklung tätig war, zum Systembetrieb bei der Stadt Rastatt gewechselt. Dort wird hauptsächlich mit dem System von Matrix42 gearbeitet, insbesondere mit Empirum. Mit den Inhalten und der Materie dieses Systems hatte ich davor jedoch noch nicht zu tun gehabt. Deshalb wurde mir intern empfohlen, die Schulungen der Consulting4IT zu besuchen. Daraufhin habe ich mich einfach mal angemeldet und - was soll ich sagen? - war von Anfang an begeistert.

Hast Du bereits bei anderen Dienstleistern ein Training besucht und wenn ja, wie unterscheidet sich das Trainingskonzept der C4IT Academy?

Ich hatte im Rahmen meiner Arbeit bei der Stadt auch schon an der Schulung eines anderen Dienstleisters teilgenommen. Auch diese Schulung war nicht schlecht. Allerdings muss ich sagen, dass man bei den Trainings der Consulting4IT Academy – egal ob online oder vor Ort – einfach viel mehr Leben und Liebe spürt. Das ist nicht nur ein reines Runterrattern von Inhalten, sondern man nimmt einfach richtig viel mit. Das Lernen ist durch die lebendige Gestaltung wesentlich angenehmer und effektiver, als in dem Training des anderen Anbieters, das ich erlebt habe.

Selbststudium vs. Academy – Wie bewertest Du die Effektivität beider Varianten?

Ich bin jemand, der grundsätzlich viel Selbststudium betreibt. Dabei hänge ich mich zum Teil richtig rein und das bringt natürlich auch etwas, insbesondere, wenn man durch das tägliche Doing an Erfahrung dazugewinnt. Die Schulungen sind für mich keine Grundlage, auf der ich ohne Vorwissen aufbaue. Stattdessen komme ich bereits mit einem gewissen Background auf Grundlage meines Selbststudiums hin und erweitere mit den Trainingsinhalten mein Wissen. Ich denke, dass man insbesondere hilfreiche Tricks und Special Features der Anwendungen erst durch die Schulungen erfährt und diese dann auch direkt effektiv im Alltag einsetzen kann. Wäre ich nicht in den Trainings gewesen, wäre ich entweder nie oder erst nach jahrelanger, mühsamer Erfahrung auf so manch hilfreiche Abkürzung gestoßen. Die Trainings stellen für mich also definitiv einen Mehrwert dar und sie bringen mich schneller voran, als reines Selbststudium es getan hätte, auch wenn dieses als Basis ebenso unabdingbar ist. Sie stärken das Fundament, das man sich bereits selbst aufgebaut hat.

Kennst Du das hybride System der Academy? Welche Schulungsform (Online /Präsenz) bevorzugst Du und warum?

Grundsätzlich bevorzuge ich keine der beiden Varianten, denn ich finde, sowohl Online- als auch Präsenzveranstaltungen haben ihre Vorteile. Online-Schulungen finde ich deshalb nicht schlecht, weil ich Gelerntes dann direkt bei mir in der Arbeit ausprobieren und anwenden kann, zum Beispiel in einer Pause oder nach Schulungsende. Denn ich bin jemand, der Gelerntes gerne direkt in der Praxis umsetzt, im eigenen Arbeitsumfeld probiert und experimentiert. Der Nachteil ist natürlich, dass man schneller abgelenkt wird, beispielsweise von Mails, weil man das Mailprogramm ja nebenher auch immer offen hat und dann doch mal reinschaut. In einer Schulung vor Ort hat man das eben nicht. Da ist man präsent, lässt drei Tage lang Arbeit Arbeit sein und konzentriert sich ausschließlich auf die Schulungsinhalte. Das finde ich eben ganz besonders hilfreich und deshalb wäre ich bei der nächsten Schulung auch gerne wieder direkt vor Ort. Was dabei zusätzlich toll ist, ist die Interaktion mit Trainern und anderen Teilnehmern, die man in dieser Form online nicht hat: Die Gespräche in den Pausen, dem Mittag- oder Abendessen. Auch davon nimmt man wirklich viel mit.

Würdest Du dich als echten Fan bezeichnen und wenn ja, was war der ausschlaggebende Faktor für Ihre Begeisterung?

Eindeutig ja! Wie bereits erwähnt, die lebendige Gestaltung ist ein ganz klarer Pluspunkt. Sowohl den Trainern als auch den anderen Mitarbeitern merkt man an, dass ihnen die Arbeit nicht wie Arbeit vorkommt, sondern dass sie das wirklich gerne machen. Auf diese Art ergibt sich gleich eine ganz andere Lernstimmung und man nimmt viel mehr mit, weil es Spaß macht und man motiviert wird. Außerdem möchte ich ganz besonders die Kompetenz der Lehrer hervorheben, die wirklich beeindruckend ist. Auch die Schulungsumgebung ist ein Faktor, der mich begeistert. Sie ist auf einem ungewohnt hohen Standard. Hier kann ich ergänzend zur zweiten Frage des Interviews auch nochmals betonen, dass ich noch in keinem anderen Training in der Arbeit oder bei einem anderen Dienstleister ein so hohes technisches Niveau in Bezug auf die Schulungsumgebung erlebt habe. Während der Trainings kann man absolut stabil und flüssig arbeiten, alles funktioniert und es gibt keine Abbrüche, so wie es bei anderen oft der Fall ist. Man kann sich absolut auf die Inhalte konzentrieren und muss sich nicht über technische Fehler aufregen.

Wir machen Sie zum Helden!

Starten Sie Ihre eigene Heldenreise!

Wir machen Sie mit unseren Trainings für MATRIX42, Nexthink und EgoSecure zum Helden! Als führende Academy für MATRIX42, helfen wir Ihnen individuellen Angeboten Ihre persönliche Superkraft in kürzester Zeit zu entwickeln. Vereinbaren Sie jetzt eine unverbindliche Beratung.

© 2022 Consulting4IT GmbH
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close